Zweimal Podium und Rekordzeit im BMW M3

Zweimal ging es im September erneut an den Nürburgring, um im BMW M3 von Sorg Rennsport in der Klasse V6 gegen rund 20 weitere Konkurrenten zu den beiden 4-Stunden-Rennen anzutreten.

Im achten VLN-Lauf am 14. September fuhr ich zusammen mit Rene Steurer und Peter Larsson auf Rang 3, was bei den schwierigen Wetterbedingungen und unserem ersten gemeinsamen Einsatz auf dem Auto ein voller Erfolg war. Mit konstant schnellen Rundenzeiten gerade bei einsetzendem Regen und der jederzeit richtigen Reifenwahl in Kombination mit schnellen Boxenstopps durch die Sorg-Mannschaft war unser durchwachsenes Zeittraining so schnell vergessen und wir konnten Platz um Platz gutmachen.

Am Ende hatten wir einen komfortablen Vorsprung vor dem Viertplatzierten, die zweitschnellste Rennrunde der Klasse auf dem Konto und keinen Kratzer am Wagen – das machte Lust auf mehr!

1157568_609467139096440_33888273_n 993417_609619705747850_1687531009_n

Der nächste Lauf fand am 28. September statt, wieder ging ich mit Peter und Rene im M3 ins Rennen und gleich im morgendlichen Zeittraining ließen wir es richtig krachen. Nach unseren Erfahrungen vom letzten Lauf nahmen wir letzte Korrekturen am Fahrwerk vor und versuchten gegen Ende des Trainings eine freie Runde zu erwischen – was uns auch eindrucksvoll gelang! Mit einer Zeit von 9:16.057 Min. konnte ich einen neuen Rekord für die BMW M3 der Klasse V6 aufstellen und stellte unseren Wagen auf Startplatz 3 hinter die beiden Porsche 991. Riesen Freude im Team von Sorg Rennsport und auch ich war begeistert, was mit dem seriennahen M3 möglich war.

Den Start fuhr dann ebenfalls ich und wir konnten mit weiteren Zeiten unter 9:20 Min. noch einmal deutlich zeigen, welches Potenzial im Auto steckt und uns so einen sicheren Vorsprung auf Rang 4 herausfahren. An der Spitze enteilten die 991 Porsche, die bei trockenem Wetter nur schwer zu schlagen sind.

Nachdem auch meine beiden Teamkollegen ihre Einsätze fehlerfrei beenden konnten, stand am Ende der vier Stunden erneut ein dritter Platz als Ergebnis fest und ein weiteres erfolgreiches Wochenende fand seinen Abschluss.

Am kommenden Wochenende (12. Oktober) findet nun der vorletzte Lauf statt. Der Trend geht derzeit steil nach oben und ich hoffe immer noch, endlich den ersten Klassensieg in 2013 einzufahren. Drückt mir die Daumen!

 

1 Response to “Zweimal Podium und Rekordzeit im BMW M3”


  1. 1 friv.site 9. November 2015 um 9:00 am

    Hi all, here every person is sharing these kinds of
    knowledge, therefore it’s nice to read this website, and
    I used to go to see this webpage daily.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s