24 Stunden durch die „Grüne Hölle“

ADAC Zurich 24 Stunden-Rennen, Nürburgring, 21. – 24. Mai 2009

Wie schon im vergangenen Jahr durfte ich wieder für Pirelli im Team von Dörr Motorsport an den Start gehen. Im weißen Pirelli-BMW 135i Coupe mit der Startnummer 95 war ich zusammen mit Christian Gebhardt, Otto Hofmayer und Thomas Kroher am Start.

Der für das 24h-Rennen neu aufgebaute BMW, der aus seiner 3,0 Liter Biturbo-Maschine rund 370 PS hervorbrachte, startete zusammen mit einem identischen Fahrzeug, ebenfalls aus unserem Team, in der Klasse SP8T.

Mit Einsätzen von je zwei Stunden wurde von uns Fahrern wieder alles abverlangt, aber das Fahren auf der Nordschleife entschädigt doch für alle Anstrengungen um ein Vielfaches. Ich fuhr neben zwei Turns bei Tageslicht ebenfalls einen durch die Nacht – ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Mit konstant schnellen Rundenzeiten konnten wir hier sogar viele Plätze im Gesamtklassement gutmachen.
Auch wenn wir zwischenzeitlich mit einigen kleinen technischen Problemen zu kämpfen hatten, konnten wir unser Fahrzeug nach 24 anstrengenden, aber wieder einmal aufregenden Stunden sicher ins Ziel bringen. Und das, ohne auch nur einen Kratzer in den quasi als Neuwagen gestarteten Boliden zu hinterlassen – ganz zur Freude des Teams und aller Beteiligten.

In der Klasse belegten wir damit einen zweiten Platz und wurden 64. im Gesamtergebnis. Mit einer Zeit von 9:39 Min konnte ich sogar die schnellste Zeit der Klasse für mich verbuchen.

Links:
– Fotos vom Rennen: Galerie 1 / Galerie 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s