Archiv für Mai 2009

Fotos: Saisonauftakt Hockenheim 17.-19. Mai 2009

Theisen2 Theisen3

Theisen1 Theisen4
Theisen5

Fotos (5): Natascha Theisen

Urner1 Urner2

Fotos (2): Urner

Erfolgreicher Saisonauftakt in Hockenheim!

1. und 2. Lauf, Hockenheim, 15. – 17. Mai 2009

Am vergangenen Wochenende fand die erste Veranstaltung zum SEAT Leon Supercopa 2009 in Hockenheim statt. Nachdem ich im Zeittraining etwas Pech hatte und ein einsetzender Regen in meiner schnellsten Runde eine mögliche Pole Position verhinderte, war ein fünfter Startplatz trotzdem eine gute Ausgangsposition für den ersten Lauf des Jahres.

Mit einem sehr guten Start fand ich mich nach einer Runde bereits auf Rang zwei wieder und profitierte dabei auch vom Ausfall eines Konkurrenten schon in der Einführungsrunde. Ich konnte über das gesamte Rennen hinweg das Tempo des Führenden Thomas Marschall mitgehen, eine wirkliche Chance auf einen Angriff tat sich jedoch nicht auf.
So wurde das erste Rennen des Jahres nach knapp 60 Kilometern auf Rang zwei beendet, die ersten wichtigen Punkte waren eingefahren. Endlich wieder ein Podiumsplatz, nachdem in 2008 durch viel Pech ein Besuch auf dem Treppchen verwehrt wurde.

Da die ersten sechs des Samstagslaufes im Sonntagslauf in umgedrehter Reihenfolge starten, ging ich wieder von Rang fünf aus ins Rennen. Mit einem wiederum guten Start konnte ich noch vor der ersten Kurve einen Platz gutmachen und kam als Vierter aus der ersten Runde. Nach einigen Runden kamen sich die auf den ersten beiden Plätzen liegenden Fahrer ausgangs der Spitzkehre etwas in die Quere und schieden aus. So konnte ich kampflos den zweiten Rang einnehmen und folgte wie schon am Vortag Thomas Marschall über den Grand Prix-Kurs von Hockenheim. Auch wenn ich etwas schneller war, ein Angriff ohne Risiko wäre wohl auch dieses Mal nicht möglich gewesen.
Doch so sicherte ich mir neben dem nächsten zweiten Platz auch die schnellste Rennrunde, was einen Zusatzpunkt für die Meisterschaft bedeutet.

Nach der ersten Veranstaltung liege ich damit auf Rang zwei im Gesamtklassement mit fünf Punkten Rückstand auf den Führenden. Die beiden nächsten Läufe werden am Pfingstwochenende auf dem Lausitzring ausgetragen. Ich hoffe, dass ich dort wieder eine gute Leistung zeigen und auch einen kleinen Fluch besiegen kann: noch nie in über zehn Rennen im Rahmen der DTM habe ich es dort aufs Podium geschafft – neben der in diesem Jahr neu in den Kalender aufgenommen Strecke von Dijon das einzige Podest, das mir noch fehlt.

(Fotos vom Saisonauftakt folgen in Kürze!)

24h-Rennen Nürburgring 2009

Auch in diesem Jahr werde ich wieder bei dem beliebten Langstrecken-Klassiker auf dem Nürburgring Grand-Prix-Kurs und der angeschlossenen Nordschleife teilnehmen. Bei meinem „Heimspiel“ in der Eifel werde ich – wie schon in 2008 – für Pirelli an den Start gehen.

Pirelli setzt einen BMW 135i im Team von Dörr Motorsport ein. Im vergangenen Jahr haben wir es geschafft, im Audi TT von Jörg van Ommen die Zielflagge nach 24 anstrengenden Stunden zu sehen. Wir sind alle sehr optimistisch, dass uns dies auch in zwei Wochen gelingt und setzen alles daran, unser Ergebnis aus dem Vorjahr sogar zu verbessern.

Links:
DÖRR-Motorsport
PIRELLI-Motorsport

Start in die Seat Leon Supercopa-Saison 2009!

Völlig überraschend hat sich für mich, gerade mal eine Woche vor dem Saisonauftakt in Hockenheim, noch die Möglichkeit ergeben, im Seat Leon Supercopa auch im Jahr 2009 an den Start zu gehen.

Mit dem Team GAG Racing aus Essen, bei denen ich mich auch die vergangenen drei Jahre hervorragend aufgehoben fühlte, konnte so kurz vor dem Startschuss noch eine Einigung erzielt werden und wir stehen vor einer spannenden Saison mit vielen Unbekannten, von der ich mir sehr viel verspreche.

Zum einen wäre da eine neue Strecke im Kalender, Dijon in Frankreich. Unsere beiden Rennen im Rahmen der DTM im Oktober führen mich zum ersten Mal dorthin.

Als Teamkollege steht neben meinem Partner aus 2007, Damian Sawicki, auch ein Neueinsteiger im Supercopa fest, Alex Plenagl. Er war im vergangenen Jahr einer der Starter im OPC RaceCamp-Projekt von Opel.

Ich freue mich auf die Saison und werde euch hier wie gewohnt regelmäßig auf dem Laufenden halten!