Archiv für November 2007

Erfolgreiche Rückkehr auf die Rennstrecke

Rennbericht Hockenheim (2) und Saisonabschluss

Vom 12. – 14. Oktober fand auf dem Hockenheimring das Finale der DTM und damit traditionell auch das Finale des SEAT Leon Supercopa statt. Mit einem wahnsinnigen Besucheransturm von 152.000 Fans war es DAS Top-Wochenende der Saison 2007!

Nach meinem Unfall vom Norisring konnte ich nach langer Pause und zahlreichen medizinischen Checks endlich zurück ins Auto steigen. Auch wenn die Zeit außerhalb des Supercopas zeitweise schmerzhaft und mit einigen Strapazen verbunden war konnte ich es kaum erwarten, endlich wieder auf die Strecke zurückzukehren. Das erste Rennen am Samstag startete turbulent, schon nach der ersten Runde fand ich mich auf Platz 8 wieder. Nach einigen Kämpfen um diese Position beruhigte sich das Feld gegen Ende des Rennens, kurz vor dem Fallen der Zielflagge konnte ich mich sogar noch auf den siebten Platz verbessern! Ein gelungenes Comeback, für den Sonntagslauf bedeutete dies Startplatz 2!

In diesen sollte es dann am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr gehen, die Tribünen waren bereits größtenteils gefüllt und jeder war gespannt auf einen spannenden Finallauf des Supercopa 2007. Nach einem verhaltenen Start und einigem Gerangel konnte ich leider meinen zweiten Platz vorerst nicht halten und fuhr auf einem sicheren vierten Rang vor Thomas Marschall. Nach einigen Runden kam es zu einem schweren Unfall von Kati Droste am Ende der Parabolika und das Safety-Car musste für einge Runden auf die Strecke. Zum Glück ist Kati bei dem Crash mit einem „blauen Auge“ davongekommen. Nach dem Restart hatte ich alle Hände voll zu tun, den neuen Meister hinter mir zu halten, musste mich aber kurz vor Ende des Rennens auch ihm geschlagen geben.
Ich spürte die Pause von fast einem halben Jahr doch mehr, als ich selbst noch vor dem Wochenende hätte glauben können, trotzdem wäre ein fünfter Platz noch immer ein großartiges Ergebnis gewesen. Wenn, ja, wenn ich nicht in der letzten Runde nach einem erneuten Lackaustausch eingangs Motodrom in die Wiese geschickt worden wäre.

So beendete ich den letzten Lauf des Jahres auf einem neunten Platz. In der Gesamtwertung konnte ich damit meinen zehnten Platz von 25 Startern halten, und das trotz nur an der Hälfte der gefahrenen Rennen teilgenommen zu haben! Mein Glückwunsch geht an Thomas Marschall zum Meistertitel und Sebastian Asch zum Gewinn der Juniorwertung. Ich hoffe, euch im kommenden Jahr in ähnlicher Weise das Leben schwer machen zu können, wie dies zu Beginn dieses Jahres noch möglich war.

Mein Dank nach dieser sicher nicht einfachen Saison geht an meine Familie, das Team GAG, SEAT und IKmedia, meine Fahrerkolleginnen und -kollegen, meinen treuen Sponsoren Kränzle, Alphyra, Bahco, Recaro, Castrol und allen, die mich ebenfalls unterstützt und mir geholfen haben und natürlich EUCH, die ihr hier immer eifrig mitlest.

Verzeiht mir diese unvollständige Aufzählung, vielen Dank auch an alle, die ich jetzt nicht namentlich erwähnt habe! Die Planungen für die Saison 2008 haben bereits begonnen. Ihr werdet hier zu gegebener Zeit immer über den aktuellen Stand informiert werden.

Bis bald,
Philipp

Links zum Thema:
Fotoset Hockenheim (2)

Fotos: Hockenheim 2007 (2)

seat08-2007-10-14-5-002_640x480.jpgseat08-2007-10-14-5-008_640x480.jpgseat08-2007-10-14-5-015_640x480.jpg

seat08-2007-10-14-5-036_640x480.jpgseat08-2007-10-14-5-042_640x480.jpgseat08-2007-10-14-5-047_640x480.jpg

seat08-2007-10-14-5-065_640x480.jpg

Fotos: Natascha Theisen