Archiv für August 2007

Kein Start am Nürburgring – Prominenter Ersatz

Nach dem schweren Unfall vom Norisring, bei dem ich mir einen Oberarm-, Schlüsselbein- und Beckenbruch sowie zahlreiche Prellungen zugezogen hatte, war ein Start bei den Veranstaltungen in Mugello und Zandvoort nicht möglich.
Nun, zwei Monate nach dem Crash, ist es der Oberarmknochen, der weiterhin Probleme bereitet. Da die Heilung nur langsam voranschreitet, ist nun leider auch der Start kommendes Wochenende am Nürburgring unmöglich. Das ärgert mich natürlich umso mehr, verpasse ich damit ausgerechnet mein Heimspiel vor vielen Freunden und Sponsoren.

Doch es gibt auch Positives zu melden: Nicolas Kiesa, ehemaliger F1-Fahrer und in der vergangenen Saison Pilot in der DTM bei Futurecom TME (Audi), wird als Ersatzfahrer meinen weißen Seat Leon um den Nürburgring bewegen! Ich werde Nicolas das ganze Wochenende mit dem Seat unterstützen, gibt es doch bei jedem Rennwagen unterschiedliche Tricks und Kniffe, um die letzten Hundertstel auf der Uhr zu gewinnen. So wird er sicher mit seiner Grundschnelligkeit und Rennintelligenz in beiden Rennen für Furore sorgen können.

Nicolas Kiesa ist mit Gaststarts in unbekannten Autos bestens vertraut – neben Mika Hakkinen ist er der einzige Fahrer, dem auf Anhieb ein Sieg im Porsche Carrera Cup gelang.

Ich hoffe, wenigstens beim Saisonfinale in Hockenheim Mitte Oktober selbst noch einmal ins Lenkrad greifen zu können bzw. zu dürfen. Bis dahin – drückt Nicolas die Daumen!